• Gratis Versand & 30 Tage Rücksendung innerhalb DE & AT
  • KfW 900 € förderfähig
  • Kurze Lieferzeit
  • Telefonischer Kundensupport
  • Mo.-Fr. +49 4030857066
  • Gratis Versand & 30 Tage Rücksendung innerhalb DE & AT
  • KfW 900 € förderfähig
  • Kurze Lieferzeit
  • Telefonischer Kundensupport
  • Mo.-Fr. +49 4030857066

Förderungsaktionen E-Mobilität in Österreich

Spar Geld mit einer Förderung für Ladestationen.

Zur besseren Übersicht zeigen wir Ihnen hier die aktuellen Fördermöglichkeiten für Private und Betriebe.

Folgende Förderprogramme sind aktuell in Österreich verfügbar :

  • Förderaktion E-Mobilität für Private 2022
  • Fördungsaktion E-Ladeinfrastruktur 2022 für Betriebe

Förderprogramme in Österreich

Förderaktion „E-Mobilität für Private 2022“

Österreich

Die österreichische Bundesregierung und die Fahrzeugimporteure haben ein Förderpaket für E-Mobilität beschlossen. Die darin enthaltenen Förderungsangebote sollen einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung von Leuchtturm 3 „E-Mobilität“ der #mission2030 leisten.

Gefördert wird die Anschaffung von Elektro-PKW der Klassen M1 und N1 sowie (E-)Transporträder, E-Mopeds, E-Motorräder und E-Leichtfahrzeuge, darüber hinaus E-Ladeinfrastruktur. Für reine Elektroautos winken in Summe bis 3.000 Euro, für Plug-in-Hybridfahrzeuge bis zu 1.250 Euro. Für Ladeinfrastruktur beträgt die Förderung bis zu 1.800 Euro bei Installation in einem Mehrparteienhaus.

Details und Übersichten zu den Förderinhalten findest du unter:

Förderaktion E-Mobilität für Private 2022

Wichtig zu wissen:

Wer bekommt die Förderung?

Nur Privatpersonen.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Förderungspauschalen für E-Ladeinfrastruktur betragen:

600 Euro für ein intelligentes Ladekabel oder

600 Euro für eine Wallbox (Heimladestation) in einem Ein-/Zweifamilienhaus oder

900 Euro für eine kommunikationsfähige Wallbox in einem Mehrparteienhaus als Einzelanlage oder

1.800 Euro für eine kommunikationsfähige Ladestation mit Lastmanagement bei Installation in einem Mehrparteienhaus als Teil einer Gemeinschaftsanlage

Welche Bedingungen gelten?

• Gefördert werden Elektro-Fahrzeuge bei deren Anschaffung ein E-Mobilitätsbonus seitens des Fahrzeughändlers in Höhe der Förderung gewährt wurde

• Die Fahrzeuge müssen mit Strom aus erneuerbaren Energieträgern betrieben werden

• Das intelligente Ladekabel sollte eine integrierte Kontrollbox (ICCB), eine 3-Phasen Lademöglichkeit, einen Fehlerstromschutzmechanismus (AC und DC) und eine Schutzeinrichtung entsprechend IEC 62752 beinhalten.

• Die Ladestationen im Mehrparteihaus müssen kommunikationsfähig via OCPP oder Modbus und damit in ein Lastmanagement integrierbar sein.

Das intelligente Ladekabel Entratek Power Flex (22 kW/32A) ICCB-22 kW-3-phasig mit CEE-Stecker ist im Rahmen dieser Förderungsaktion förderungsfähig:

  • integrierte Kontrollbox (ICCB),
  • eine 3-Phasen Lademöglichkeit,
  • einen Fehlerstromschutzmechanismus (AC und DC) und
  • eine Schutzeinrichtung entsprechend IEC 62752

Preis: ab 579,00 EUR inkl. MwSt.

Förderungsfähige Wallboxen im Mehrparteienhaus

Kommunikationsfähig via OCPP und damit in ein Lastmanagement integrierbar

Betriebe: Fördungsaktion E-Ladeinfrastruktur 2022

Österreich

Die Förderungsaktion des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) unterstützt die Anschaffung von E-Ladestellen (Standsäulen bzw. Wallbox) für den betrieblichen Einsatz.

Registrierungen können in Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden Budgetmittel bis längstens 31.03.2023 eingebracht werden. Nach erfolgreicher Registrierung muss innerhalb von 36 Wochen der Antrag gestellt werden. Bitte beachtest du, dass die Rechnung zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht älter als 9 Monate sein darf.

Details und Übersichten zu den Förderinhalten findest du unter:

Fördungsaktion E-Ladeinfrastruktur 2022

Leitfaden "E-Mobilität für Betriebe, Gebietskörperschaften und Vereine"

Liste der förderungsfähigen Ladestellen

Wichtig zu wissen:

Wer bekommt die Förderung?

Förderungsmittel werden für alle Unternehmen und sonstige unternehmerisch tätige Organisationen bereitgestellt. Darüber hinaus können auch öffentliche Gebietskörperschaften, Vereine und konfessionelle Einrichtungen einreichen.

Wie hoch ist die Förderung?

Für Betriebe erfolgt die Berechnung der Förderung in Form einer Pauschale in Abhängigkeit der zur Verfügung gestellten Ladeleistung und beträgt maximal 30% der umweltrelevanten Investitionskosten (Nettobetrag).

Welche Bedingungen gelten?

Gefördert wird die Errichtung von E-Ladestellen (Standsäule bzw. Wallbox), an denen ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energieträgern als Antriebsenergie für Elektrofahrzeuge erhältlich ist. Jeder geförderte Ladepunkt muss einzeln abgesichert sein.

Förderungsfähige Ladestationen bei Entratek

Kommunikationsfähig via OCPP oder Modbus, lastmanagementfähig

Hast du dein Wunschprodukt nicht gefunden, oder benötigst du Beratung? Gern nimmst du Kontakt mit uns auf:

Rechtlicher Hinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr von Richtigkeit und Vollständigkeit, bitte informierst du dich zusätzlich auf der Informationsseite der Kommunalkredit Public Consulting GmbH!

Stand: 18.07.2022